• 17.11.2019, 14:27
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 5:07pm

Quoted from "cyberx_"


1,28 der Liter Super.. DAS find ich gut :)


1,25 EUR hier... ;)
When you come across a big kettle of crazy, it's best not to stir it.

Muhahahahahaha, pwned du kacknoob!
*gockel gockel boaarrcck*

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 6:01pm

mhh.. villeicht sollte ich doch mal voll tanken ^^
könnte sich ja lohnen...


Westerwälder ist das höchste was der Mensch werden kann!

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 6:22pm

Quoted from "Onkel"

lleeeeeeer, füll ma nach!" und "voll" ein satter Liter! :o

OMG! das ist bei mir auch so! :o :o :o
und überhaupt bei allen BMWs!!! :o :o :o
ich behaupte sogar mal ganz gewagt dass das absoluter normalfall ist :o :o :o :o :o ::) :P ;D

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 6:25pm

Ich hab noch nicht von einem Motordefekt gehört, der auf schrottiges Öl zurückzuführen war, obwohl es die Normen erfüllt hatte.
Ich halte das Thema genauso für überzogen, wie die ganzen Ultimate-Spritsorten. "Besser" geht immer, aber wozu, wenn 0815 Öl nach Norm völlig ausreichend ist? Wenn was nicht passt, ist entweder was mit dem Auto oder dem Öl nicht in Ordnung.
Ich fahr mein Auto zu den Inspektionen, sag "hier mach fettich" und wenn ich am Ende irgendein Problem feststelle, gibts richtig Stress mit mir. Das wissen die Meister seit ner ganzen Weile und seither gibts auch keine Probleme mehr, ganz im Gegenteil. Was da jetzt für ne Ölsorte drin ist, interessiert mich herzlich wenig  :)
Beim Fabia war das auch nur deswegen anders, weil der Motor zuviel Öl geschluckt hat, aber trotzdem noch in den Spezis lag. Da kann ne Werkstatt dann auch nix weiter gegen tun.

Hab grad für 1,21 Diesel getankt  :D

Übrigens ma ne simple Frage:
Ein Auto rollt auf idealisierter Strecke geradeaus. Nun blockieren abrupt beide Hinterräder. Bricht das Heck aus, oder nicht? Bitte simpel denken und keinerlei besonderen Parameter berücksichtigen.
Bin auf die Antworten gespannt ;D

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 6:32pm

Quoted from "Draco"

Ich hab noch nicht von einem Motordefekt gehört, der auf schrottiges Öl zurückzuführen war, obwohl es die Normen erfüllt hatte.
Ich halte das Thema genauso für überzogen, wie die ganzen Ultimate-Spritsorten. "Besser" geht immer, aber wozu, wenn 0815 Öl nach Norm völlig ausreichend ist?
Ich fahr mein Auto zu den Inspektionen, sag "hier mach fettich" und wenn ich am Ende irgendein Problem feststelle, gibts richtig Stress mit mir. Das wissen die Meister seit ner ganzen Weile und seither gibts auch keine Probleme mehr, ganz im Gegenteil. Was da jetzt für ne Ölsorte drin ist, interessiert mich herzlich wenig  :)
Beim Fabia war das auch nur deswegen anders, weil der Motor zuviel Öl geschluckt hat, aber trotzdem noch in den Spezis lag. Da kann ne Werkstatt dann auch nix weiter gegen tun.

Hab grad für 1,21 Diesel getankt  :D


wasn los ???
ich hab doch nur geschrieben das ich vorsichtig wär das eine einfach mal so als besser zu bezeichnen weil ich probleme hatte als ich öl verwendet hab das dünner war als das vorgeschriebene.

@nicht nur speziell draco: warn gut gemeinter tip, aber is angekommen, sry... kommt nicht mehr vor ::)
echt keinen bock mich hier für dumm erklären zulassen weil ich eine persönliche erfahrung weitergeben wollte die hier sonst wohl keiner hatte/hat...

knooot

Senior Member

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 6:51pm

ich glaube so war das von draco nicht gemeint.
er meinte wohl nur, das diese ganze das öl ist ist besser weil rechtsdrehend überzogen ist.
solange das öl seinen dienst anständig verrichtet und in den spezifikationen liegt, ist es doch egal.
"Luft ist der natürliche Feind der Geschwindigkeit"

Re: Der große Autothread Teil VI

Friday, October 17th 2008, 7:18pm

Quoted from "Kanud"

ich glaube so war das von draco nicht gemeint.
er meinte wohl nur, das diese ganze das öl ist ist besser weil rechtsdrehend überzogen ist.
solange das öl seinen dienst anständig verrichtet und in den spezifikationen liegt, ist es doch egal.


völlig richtig erkannt.
@JoFreak: das war nicht auf Dich bezogen :)

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 12:15am

Quoted from "Draco"

Übrigens ma ne simple Frage:
Ein Auto rollt auf idealisierter Strecke geradeaus. Nun blockieren abrupt beide Hinterräder. Bricht das Heck aus, oder nicht? Bitte simpel denken und keinerlei besonderen Parameter berücksichtigen.
Bin auf die Antworten gespannt  ;D


Idealisierte Strecke, idealisierter Fahrer und ideal geradeaus.
Solange der Radstand links und rechts auch ideal gleich ist sollte da doch nix ausbrechen oder?
Standard = Norm, Werkseinstellung
Standart = Art zu stehen, z.B. auf einem Bein oder aber auch die Art eines Standes, z.B. Obst- oder Gemüsestand
Und das alles hat nichts mit der Standarte zu tun, die der Flagge, Fahne oder dem Banner ähnlich ist!

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 12:32am

ack.

das funktioniert btw auch real, ich hab das mal ausprobiert (auf ner gleitfläche die unter der Woche von Mercedes genutzt wird am wochenende einfach mal mit der Handbremse...)
da bricht nix aus solange man nicht lenkt

deeptera

Senior Member

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 1:02am

Jo, Wunder kann man von nem "besseren" Öl auch nicht erwarten aber dass es gar nichts bringt ist genauso falsch, nur in die andere Richtung ^^

Es hat einen Einfluss auf Haltbarkeit des Öls selbst, Öl Verbrauch des Motors, Anlagerung von "Dreck" im Motor, Lebensdauer des Motors, Spritverbrauch, Laufruhe und Geräusche etc

Natürlich sind die Unterschiede zum billigsten Baumarkt-Öl größer als zu nem Standard-Öl aus der Werkstatt. Der gröbste Unterschied wird wohl die Visko sein, die steht ja dran kann jeder selber sehen und halt die Verkokung, die bist bei guten vor allem vollsynthetischen wesentlich geringer weil sie die Temperaturen am Kolben etc viel besser vertragen als Öle mit mineralischen Anteilen, die dann halt diesen brauen Schlamm im Öl erzeugen.

Und wenn ich die Wahl habe für 12,15€ Motul Synergy 10W-40 von der Wekrstatt zu kaufen oder für 10€ Mobil 1 0W-40 von dem ich weiß dass es vollsynthetisch ist - ein 10W-40 ist das garantiert nicht - selber mitzubringen, dann muss ich da nicht lange überlegen, selbst wenn die Vorteile noch so klein sind.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 2:47am

warum schüttest du 0w40 in ein auto in das 10w40 gehört? oder ist das nur ein tippfehler? ich kipp in unser auto immer nur das was mein paps irgendwann mal gekauft hat für den wagen, also das was auch reinmuss (15w40 oder so) wie ich meinen vater kenne hätte der 5l kanister 20€ kosten sollen und er hat ihn auf 12 runtergehandelt ;D

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 3:13am

Also die zumindest viskosität angaben sollte man bei moderneren Fahrzeugen einhalten... bei meinem Civic bin ich zuletzt auch auf vollsyntetik umgestiegen... allerdings lagen mir da auch genug erfahrungsberichte zu grunde...

Warum man von der viskosität nicht abweichen sollte hat mehrere Gründe... der einfachte: es kann sein das die Fertigkeitstoleranzen und die Materialien nicht gut genug sind um mit (zu) dünnem, krichfähigem oder "schwerem" Öl um zu gehen...

Das heißt im extremfall das bei ersterem zB. zu viel Öl in die Brennräume kommen kann... - resultiert in erhötem Ölverbrauch und schlechten Abgaswerten... der Kat lässt grüßen...

bei zweiterem kann es sein das der Motor überall anfängt zu ziffen wie sau weil die Dichtungen das Öl nicht halten können... einmal komplett durchtränkt, unterwandert oder angelöst hat man auch gute Chancen das der Motor dann später auch das richtige Öl nicht mehr halten kann... da wird dann ne komplettreinigung en Dichtungssatz fällig... ganz großtes tennis...

bei letzterem muss man wahrscheinlich schon ein "schlechteres" Öl wie gefordert nehmen um wirklich schaden an zu richten... so das meschanische dinge die sich IM Öl bewegen zu hoch beansprucht werden weil das Öl zu zäh ist...

Bei Öl mit zu hoher viskosität kann es auch sein das der Ölfilm im Zylinder am Kolben abreißt... Kolbenklemmer, Kolbenfresser und all so nette sachen können einem da übern Weg laufen...

Daher viskositätangabe immer Beachten...


Darüber hinaus kann das richtige Öl trozdem das falsche sein... Denn die viskosität gibt ja letzten endes nur Aufschluss über die geschaffenheit der Konsistenz... Öl hat aber noch weitere eigenschaften... so kann es sein das ein Motor noch spezielle adaptive im Öl brauch die spezielle dinge schmieren oder schützen (nockenwelle, Ventielsitze usw. ... da gibts einige dinge mit denen immer wieder experimentiert wurde) oder das ein Öl eine gewisse stabilität haben muss... letzteres klingt doof... ist aber so... So ein Ölmolekül ist nämlich en verdammt langer brocken (ich hoffe ich erzähl nun keinen mist aber so ha ichs gelernt... wenn nicht sei mir vergeben aber das ergebnis stimmt trozdem)... und wenn im Motor viele Meschanische Teile reiben und schneiden (zahnräder zB.) wird dadurch dieses Molekey gebrochen... oder zu deutsch: das Öl wird dünflüssiger gemalen... das ist auch der Grund warum die meisten Getriebe kein Motoröl vertragen bzw. warum man in einem Motorrad normalerwiese kein Autoöl verwenden kann...


Hab schon einige Leute gesehen die meinten ihrem Auto was besonders gutes kaufen zu müssen und dann zu irgend nem Castrol mit super niedriger viskosität gegriffen haben... und danach waren noch 180 PS nur noch knapp 100 Über... nuja... scheiße gelaufen.. ;D ;D

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 3:21am

hat shippens oder sö ähnlich ^^

deeptera

Senior Member

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 4:20am

Quoted from "Seppel^"

warum schüttest du 0w40 in ein auto in das 10w40 gehört?

Weil das mit dem reingehören relativ ist. In alte Autos "gehört" (laut Handbuch) zB einfach deshalb kein 0W-xx rein weil es das noch nicht gab als das Handbuch geschrieben wurde.

Zu dünn passiert einem Hauptsächlich, wenn man zB statt xW-40 xW-30 nimmt un der Motor damit den Öl-Druck nicht hinbekommt.
Die xW beziehen sich ah auf Temperaturen um die man sich mal Gedanken machen kann wenn man mit dem Auto über nen zugefrohrenen Rhein fahren kann, bzw sein Auto dort startet, denn wenn er läuft ist der Motor ja auch im Winter warm.
Zu dem Thema hat mal jemand in einem anderen Forum geschrieben, dass der Unterschied von (in seinem Beispiel) 5W-40 und 15W-40 nur der ist, dass das 5W noch bei niedrigen Temperaturen flüssig ist wo man das 15W schon scheiden kann. Bei 90° sind beide aber wieder gleich.


Dass es einem in Bächen aus dem Motor läuft wenn man auf ein dünneres Öl umsteigt ist allerdings ein hartnäckiges Märchen. Nur weil die Viskosität eine andere ist heißt das noch lange nicht, dass die Moleküle jetzt plötzlich besser durch die Dichtungen passen. Wenn einem das passiert dann waren die Dichtungen nur noch dadruch dicht, dass sie vom Öl-Schlamm zugeklebt waren. Der wird von einem guten Öl (besser gesagt von einem Öl mit guten Additiven) dann abgelöst.
Und das der Motor mehr Öl verbraucht weil die Visko geringer ist ist auch so nicht richtig. Es kann sogar umgekehrt sein, wenn der Grund für den Verbrauch die Verschmutzungen durch Verkokungen von mineralischem Öl oder den Anteilen in teilsynthetischem Öl sind (zB verdreckte Kolbenringe). Da liegt der Vorteil von vollsynthetischen Ölen, die sind Temperatur stabiler und verkoken wesentlich weniger, da haben die Additive weniger zutun sozusagen und haben es leichter das Öl und den Motor sauber zu halten)

Aber dass die Molekühle gebrochen werden ist richtig. Eben dardurch "nutzt" sich das Öl ja ab und muss immer mal gewechselt werden. Wobei eben auch das wieder ein wichtiger Punkt bei der Frage nach der wirklichen Qualtiät des Öls ist. Ein gutes hält die Belastung länger aus.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 11:34am

Quoted from "Brandy"



Idealisierte Strecke, idealisierter Fahrer und ideal geradeaus.
Solange der Radstand links und rechts auch ideal gleich ist sollte da doch nix ausbrechen oder?


Quoted from "Dominic"

ack.

das funktioniert btw auch real, ich hab das mal ausprobiert (auf ner gleitfläche die unter der Woche von Mercedes genutzt wird am wochenende einfach mal mit der Handbremse...)
da bricht nix aus solange man nicht lenkt


Jo so mein ich das auch. Gab gestern inner Firma plötzlich ne Diskussion darüber und die Mehrheit war der Meinung, der Wagen würde am Heck ausbrechen. Hab mich als Neulingmal zurückgehalten und mir meinen Teil gedacht. Woher soll schliesslich die Kraft kommen, die das Auto zum ausbrechen bringt?

Quoted from "Man_In_Blue"

Darüber hinaus kann das richtige Öl trozdem das falsche sein...


Ich bin immer noch der Auffassung, dass ein Öl, was mit der für mich erforderlichen Norm beschriftet ist, nicht das falsche sein kann.

frodo

Senior Member

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 11:55am

Quoted from "Draco"

Übrigens ma ne simple Frage:
Ein Auto rollt auf idealisierter Strecke geradeaus. Nun blockieren abrupt beide Hinterräder. Bricht das Heck aus, oder nicht? Bitte simpel denken und keinerlei besonderen Parameter berücksichtigen.
Bin auf die Antworten gespannt  ;D


Idealisiert: da bricht nix aus da beide räder gleichzeitig mit dem gleichen reibungswert über die idealisierte Straße schrammen. folglich esultieren keine querbeschleunigenden kräfte

praxis: da weder straße, antrieb noch die bremse idealsiert sind, kommt es auf einem mehr oder weniger langen abschnitt (hängt davon ab, wieviele parameter nicht mehr "ideal" sind) zu querkräften. wenn diese nicht abgefangen werden können kommt es unweigerlich zu dreher...
Es braucht die Rechenpower eines Pentium IV, 512 MB RAM und 120 GB Festplattenspeicher, um WinXP laufen zu lassen. Es brauchte die Rechenpower von drei C64, um zum Mond zu fliegen. Irgendetwas stimmt mit unserer Welt nicht...

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 1:48pm

Genau! Die Frage ist, ob man an der theoretischen oder an der praktischen Wahrheit interessiert ist ... 8)
There is no way to happiness - happiness is the way (Buddha)
The key to living a lazy life is being lazy (Peter Tosh)
The aim of life is to live, and to live means to be aware, joyously, drunkenly, serenely, divinely aware. (Henry Miller)

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 2:04pm

ich hatte explizit "idealisiert" geschrieben ;)
Aber danke, Frage geklärt und meine Meinung bestätigt.

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 2:29pm

also dazu kann ich sagen ich habs noch nicht bei tempo 120 getestet, aber bei geschwindigkeiten zwischen 50 und 70 passiert garnichts wenn die räder blockieren, sofern man nicht versucht dabei zu lenken ;D das hab ich schon auf mehreren strecken und untergründen getestet, ich glaube das funktioniert nur, wenn eine seite der handbremse total versagt oder so.

Re: Der große Autothread Teil VI

Saturday, October 18th 2008, 3:44pm

jo... im Prinziep sollte das auch so sein... probiers doch bei geringen Tempo aus...

Damit das heck ausbricht muss man schon bissel mehr tun als nur die hinteren Räder zu blockieren... ich weiß dass, das beim Civic immer viel Arbeit war das mit der Handbremse zu bewergstelligen... (also sehr starker lenkeinschlag, gasweg nehmen, dann abrupt die Handbremse anziehen... wenn der utnergrund rutschig genug ist gehts heck weg... war das nicht erfüllt blieb das heck sogar wärend der Kurve stabiel...)

Zudem ist es auch so das die blockierendne Hinterräder den Wagen sogar gerade ziehen wenn vorne eine geringer Bremskraft anliegt...

Man In BLue

A sinking ship is still a ship!