• 18.11.2019, 10:29
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Monday, January 19th 2015, 8:23pm

Verbinde es doch einfach mit dem Phone und benutz VoiceControl... ich mein: What could possibly go wrong? :D :D :D :P
A sinking ship is still a ship!

Monday, January 19th 2015, 10:54pm

Der Scan einer VW-Werkstatt würde auch ausreichen.

Ich versuch mich drum zu kümmern.
Und dann?

Über die Fahrgestellnummer ist das nicht rauszukriegen, oder?

Tuesday, January 20th 2015, 12:05am

Dann kann man schon mal gucken was aktuell verbaut ist und was vielleicht auch erneuert werden muss.

Über die Fahrgestellnummer ist das leider nicht möglich.

Wednesday, January 21st 2015, 3:54pm

Ich versuch mich drum zu kümmern.
IN meiner Ecke wohnt ein VCDSler, aber ich mag keine völlig fremde Person an meine Karre lassen. Hinterher codiert er nebenbei was rein und der Wagen springt nimmer an oder so...
Werde versuchen son Scan bei der Werkstatt zu kriegen.


NOch 2x schlafen. War schon bei der Zulassungsstelle. Audi steht jetzt mit Kurzzeitkennzeichen zuhause und wartet auf seine letzte Reise am Freitag.
Hab gestern abend den Wagen leergeräumt und übergabefähig gemacht. Bin total depri ins Bett, ich häng an der Kiste ;(
Und dann auch noch der Kommentar von meiner Kleinen

Quoted

Papa, das schwarze Auto ist bestimmt traurig, wenn es nicht mehr mit nach Hause darf
;( ;( ;(

*remember*






1. Skoda Fabia
2.) Audi A4 Avant
3.) Audi A6 Avant
4.) VW Sharan
5.) VW T5 Multivan (geplant) *ironie*
6.) Unimog (geplant) *ironie*
7.) Marauder (geplant) *KEINE !!! ironie* :D :D :D

This post has been edited 6 times, last edit by "Draco" (Jan 21st 2015, 4:08pm)

Wednesday, January 21st 2015, 4:53pm

Ich versuch mich drum zu kümmern.
IN meiner Ecke wohnt ein VCDSler, aber ich mag keine völlig fremde Person an meine Karre lassen. Hinterher codiert er nebenbei was rein und der Wagen springt nimmer an oder so...
Werde versuchen son Scan bei der Werkstatt zu kriegen.


Normalerweise kann da nichts passieren, da muss man schon mit bösartiger Absicht am Auto rumfummeln.

Thursday, January 22nd 2015, 12:46pm

hat hier jemand Erfahrung mit nem Ford Fiesta?

der steht momentan ganz oben auf meiner Liste.

wollte sowas um die 3k ausgeben.
dafür bekommt man schon unter 100k km, und BJ 2008.
http://ww3.autoscout24.de/classified/264498224?asrc=st|sr,as
anderer Anbieter


laut Autokostencheck scheint das Ding auch recht günstig im Unterhalt.
knappe 50 Euro Wertverlust je Monat und ca. 30 Euro Reparaturaufwand im Monat.
kommen noch Steuern dazu, und bei 15k KM im Jahr sowas um die 120 Euro Sprit im Monat.

Macht summasumarum etwa 240 Euro je Monat aus.
klingt eigentlich recht fair, zumal ich momentan eher damit rechne unter 15k KM im Jahr zu kommen.

Ford KA stand auch auf meiner Liste,
aber da man hier auf Rost achten soll, hab ich da wider Abstand von genommen.

Was sich halt leider nich richtig kalkulieren lässt sind die Reparaturkosten :/

sonst Meinungen? 8o

This post has been edited 3 times, last edit by "futureintray" (Jan 22nd 2015, 12:50pm)

Thursday, January 22nd 2015, 1:12pm

probefahren und vorher in einschlägigen autoforen informieren auf was man achten sollte.
Generell würde ICH niemals solche Summen bei Privat kaufen.

Thursday, January 22nd 2015, 1:18pm

3000€ sind solche Summen? Was würdest du denn dann privat kaufen 200€ ?

Thursday, January 22nd 2015, 2:01pm

3000€ sind solche Summen? Was würdest du denn dann privat kaufen 200€ ?


Für mich sind 3.000 € viel Geld; vll. ists bei Dir anders, mag sein.
Ich jedenfalls tätige keinen Risikokauf (das ist es, weil 1.) gebraucht mit möglichen Mängeln, die man erst später sieht 2.) privat - gekauft wie gesehen) bei solchen Summen in Verbindung mit nem riskanten Geschäft. Letzteres ist nen Gebrauchtwagenkauf immer und ich habe erst die vergangenen Wochen schmerzlich gespürt, was für Abzocker unterwegs sind (Stichwort Unfallwagen als unfallfrei verkaufen wollen). Bei nem Händler hab ich zumindest die gesetzl. Gewährleistung im Rücken; teils vielleicht sogar Gebrauchtwagengarantie.

Thursday, January 22nd 2015, 2:33pm

Ja dann könntest du aber auch einfach direkt sagen, dass du allgemein keine Privatkäufe machst. Nicht das es ab diesem Betrag so wäre

Thursday, January 22nd 2015, 3:17pm

Ja dann könntest du aber auch einfach direkt sagen, dass du allgemein keine Privatkäufe machst. Nicht das es ab diesem Betrag so wäre

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Stehst heut aufm Schlauch irgendwie ? :D :D

JA ich mache natürlich (!) Privatkäufe!
JA mitunter vielleicht auch bis 3000 Euro (abhängig vom Risiko etc. pp. )
NEIN einen gebr. PKW würde ich nie von Privat kaufen, da mir das Risiko viel zu hoch ist. Wenn ich KFZ Fachling wäre und das Auto vorher genau unter die Lupe hätte nehmen können, wär das ggf. was anderes (Risiko sinkt...). Aber als Laie sicher nicht.

Muss halt jeder selbst entscheiden.
Just my 2 cents...


P.S.: noch 24 Std *wart*

This post has been edited 2 times, last edit by "Draco" (Jan 22nd 2015, 3:19pm)

Thursday, January 22nd 2015, 6:26pm

Naja mir gehts eigentlich darum, dass ich 3000Euro für den Autokauf nicht viel finde und das durchaus ein Bereich ist wo man privat kaufen kann.

Bei noch günstigeren Angeboten komme ich erst recht ins grübeln, dass das was ich kaufe, überhaupt noch was taugt.

Ich will dir ja natürlich garnicht vorschreiben bis wie viel etc du privat käufst, aber anscheinend würdest du dann beim Autokauf nie privat kaufen und das habe ich gemeint.

Friday, January 23rd 2015, 10:55am

ich glaub Draco meint Käufe VON Privatpersonen und nicht ALS Privatprson.

Hab schon Autos für deutlich mehr Geld von Privat gekauft. ;)
Wichtig dabei sind mMn. eine nachweisbare Wartungshistorie und natürlich der technische Zustand. Ausführliche Probefahrt inkl. Autobahn gehört dann ebenso dazu wie ein abklappern aller bekannten Schwächen... man sollte da vielleicht selber schon etwas Schrauber sein oder einen solchen zumindest mitnehmen.

Zum Ford Fiesta der gezeigten Baureihe kenn ich da zwei seiten...
Der eine hat ihn sich neu gekauft und hat jetzt bei guter Pflege und Wartung damit etwa 70.000km in ca. 5 Jahren runter gerissen und außer Kleinigkeiten und nen Defekt an der Klima war wohl nix dran. Übrigens auch die 1.3er Benzin Maschine...
Der andere hat ihn sich mit bereits 80.000km auf der Uhr gekauft, mit der 1.4er HDI Maschine und da war von Anfang an der wurm drin. Einspiritzventile undicht, ständig AGR Warnlicht an, Federn gebrochen (bei ca. 110.000km), Innenraum geflutet da irgend ein Ablauf verstopft war, Klima defekt usw. usf. das sind nu die Baustellen an die ich mir konkret erinnere aber an dem Wagen war IMMER was.

Hatte selber mal mit dem ST geliebäugelt mich dann aber gegen Ford und doch lieber für nen Asiaten entschieden. ;)

Sören
A sinking ship is still a ship!

Friday, January 23rd 2015, 11:28am

ich glaub Draco meint Käufe VON Privatpersonen und nicht ALS Privatprson.

Danke, jo.

Hab schon Autos für deutlich mehr Geld von Privat gekauft. ;)
Wichtig dabei sind mMn. eine nachweisbare Wartungshistorie und natürlich der technische Zustand. Ausführliche Probefahrt inkl. Autobahn gehört dann ebenso dazu wie ein abklappern aller bekannten Schwächen... man sollte da vielleicht selber schon etwas Schrauber sein oder einen solchen zumindest mitnehmen.

Man muss halt "fit" sein in dem Thema und das bin ich nicht. Ich kann mich für 1 Fahrzeugtyp fit machen, wie z.B. den A6, indem ich ihn lange kenne und in den Forenmitlese über längere Zeit. Das wars halt auch schon bei mir. Bin kein gelernter KFZler, der Motorgeräusche erkennt oder anhand der Abgase den Motorölzustand riechen kann ( :D )
Drum kauf ich Gebrauchtwagen nur bei seriösen Händlern und hoffe dass des heut auch gelingen wird.
Noch ne Std. Büro, dann gehts ab zum Händler, Sharan abholen und Audi abgeben. Total gemischte Gefühle heut; Vorfreude auf den Sharan und Trennungsschmerz vom Audilein :S

Saturday, January 24th 2015, 7:29am

Da isser.

Der Abschied viel zum Glück recht leicht, weil es quasi keine Zeit für Verabschiedung gab. Der Verkäufer krallte sich den Audi und fuhr ihn sofort weit weg.
Über 2h Heimfahrt und weitgehend alle Funktionen durchprobiert.

Sehr geil:
- dyn. Kurvenlicht
- Abbiegelicht
- Adaptives Fahrwerk
- Automatik (das war mir vorher bewusst)
- Höhere Sitzposition

Nicht so geil:
- Multifunktionslenkrad fehlt
- Luftausströmer für hinten nur kalte Luft (bekannter Defekt, muss ich auf Garantie reparieren lassen)

Ansonsten wäre jegliche weitere Kritik Meckern auf hohem Niveau. Auto zieht solide auf der Autobahn vorwärts. Hat natürlich nichts mehr mit souveränen 6 Zylindern zu tun, aber hey - zieht auch gut.
Navi und Bluetooth funktionierten auf Anhieb intuitiv gut. Ne, ist n schönes Auto. Gattin ist total happy
Draco has attached the following image:
  • Unbenannt-1.jpg

Saturday, January 24th 2015, 3:48pm

Wobei, bei nem Trecktor V6 von souverän zu Sprechen ist auch schon fast Blasphemie! ;)
A sinking ship is still a ship!

Sunday, January 25th 2015, 9:46am

ich glaub Draco meint Käufe VON Privatpersonen und nicht ALS Privatprson.

Hab schon Autos für deutlich mehr Geld von Privat gekauft. ;)
Wichtig dabei sind mMn. eine nachweisbare Wartungshistorie und natürlich der technische Zustand. Ausführliche Probefahrt inkl. Autobahn gehört dann ebenso dazu wie ein abklappern aller bekannten Schwächen... man sollte da vielleicht selber schon etwas Schrauber sein oder einen solchen zumindest mitnehmen.

Zum Ford Fiesta der gezeigten Baureihe kenn ich da zwei seiten...
Der eine hat ihn sich neu gekauft und hat jetzt bei guter Pflege und Wartung damit etwa 70.000km in ca. 5 Jahren runter gerissen und außer Kleinigkeiten und nen Defekt an der Klima war wohl nix dran. Übrigens auch die 1.3er Benzin Maschine...
Der andere hat ihn sich mit bereits 80.000km auf der Uhr gekauft, mit der 1.4er HDI Maschine und da war von Anfang an der wurm drin. Einspiritzventile undicht, ständig AGR Warnlicht an, Federn gebrochen (bei ca. 110.000km), Innenraum geflutet da irgend ein Ablauf verstopft war, Klima defekt usw. usf. das sind nu die Baustellen an die ich mir konkret erinnere aber an dem Wagen war IMMER was.

Hatte selber mal mit dem ST geliebäugelt mich dann aber gegen Ford und doch lieber für nen Asiaten entschieden. ;)

Sören


cool,
danke dir für den ausführlichen Bericht!

das sind genau die Punkte die ich auch am Überlegen bin.
Bin alles andere als ein Schrauber, zumindest nicht was Autos angeht. Daher hab ich da eben bedenken mit nem Gebrauchten.

Sunday, January 25th 2015, 12:12pm


das sind genau die Punkte die ich auch am Überlegen bin.
Bin alles andere als ein Schrauber, zumindest nicht was Autos angeht. Daher hab ich da eben bedenken mit nem Gebrauchten.
auch deswegen ich würde zum leasingfahrzeug greifen. du kannst genau kalkulieren und erlebst keine bösen überraschungen durch unerwartete reparaturkosten. grad wenn du einen stadtflitzer mit begrenzter km-nutzung suchst, findest du extrem günstige angebote...

Monday, January 26th 2015, 12:02pm

Ja da bin ich in letzter Zeit auch am überlegen, da je nach Angebot Leasing die Kosten von Steuer, Versicherung und Wartung fast schlägt...

Wo ich da selber etwas unsicher bin sind folgende Punkte:
Kommt man aus so nem LeasingVertrag auch vorzeitig wieder raus?
Was ist mit der dicken Rechnung am Ende? (vonwegen übermäßiger Verschleiß oder wenn mal was dran kommt)
Und die Versicherung ist beim Leasing schon mit drin gell?

Sören
A sinking ship is still a ship!

Monday, January 26th 2015, 2:07pm


Kommt man aus so nem LeasingVertrag auch vorzeitig wieder raus?

In der Regel nicht - das ist die große Gefahr des PKW Leasing.
Je nach Vertrag kommste auch nach nem Unfall nicht raus. Zwar zahlt die Versicherung den Restwert, aber ab und zu bleibt eine Differenz übrig, die du löhnen musst. Such mal nach dem Stichwort "Gap"


Was ist mit der dicken Rechnung am Ende? (vonwegen übermäßiger Verschleiß oder wenn mal was dran kommt)

Beschädigungen außerhalb der Norm werden Dir in Rechnung gestellt (z.B. Brandlöcher etc.)


Und die Versicherung ist beim Leasing schon mit drin gell?

Nope, musst du separat berappen. Genauso wie Inspektionen und Wartungen.

Obiges gilt zumindest für unsere Geschäftsleasing Verträge. Die sind interessant weil steuerlich absetzbar.
Privat sieht das völlig anders aus; würde ich mir exakt vorrechnen lassen und dann zum Vergleich die Kosten gegenüberstellen, die bei einem KAUF auf mich zukommen.
Bei mir hat es privat absolut nicht gelohnt, nicht mal ansatzweise.

This post has been edited 1 times, last edit by "Draco" (Jan 26th 2015, 2:11pm)