• 06.12.2019, 00:14
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tuesday, November 19th 2019, 8:51pm

Per Screenshots ist das schwer, ich versuch es mal zu beschreiben.
du meinst das farbwerk 360 und NICHT das farbwerk. das sind verschiedene Dinge.

Tuesday, November 19th 2019, 10:00pm

Neben dem Untenstehenden habe ich auch noch gesehen, das teilweise Einheiten (RPM in meinem Fall) beim Vision für angelegte Sensoren nicht angezeigt werden. Bei Drehzahlen steht bei mir nur der Wert selbst. In der Quelle (QUADRO) werden die Werte richtig angezeigt. Entfernen und neu hinzufügen des Sensors im Vision hilft nicht. In der Datenschnellansicht stimmt auch alles mit den Einheiten.
Siehe Bild:
RPM.JPG
Was mir noch aufgefallen ist mit der X.8:
Hab ein Farbwerk Nano zur Monitorbeleuchtung. Die Beleuchtung funktioniert, aber in der Controllerkonfiguration kann ich die AmbientPX-Controller nicht bearbeiten, da mir mit einer gelben Box gesagt wird, das die Audio- und Videoanalyse nicht aktiv ist. Ist sie laut Audio und Video-Settings aber, sie funktioniert ja auch. Könnt ihr da mal schauen? :) PC und Hintergrunddienst sind schon neu gestartet worden, hat keine Auswirkung.

Tuesday, November 19th 2019, 10:13pm

Das einheitensystem der aquasuite wird gerade aktualisiert und ist hoffentlich mit dem nächsten Update wieder voll funktionsfähig.

Tuesday, November 19th 2019, 11:09pm

Per Screenshots ist das schwer, ich versuch es mal zu beschreiben.
du meinst das farbwerk 360 und NICHT das farbwerk. das sind verschiedene Dinge.


Ja, weiß ich ja. Sorry, dass ich da nicht exakt war :)

Aber der Bug ist dennoch da ...

Wednesday, November 20th 2019, 9:07am

Ist bei der Quadro geplant, dass man irgendwann zwischen Sensoren ein Temperaturdelta bilden können wird, wie bei der Aquaero?
Ich nutze meine Quadro, um die Belüftung am Mo-Ra zu steuern. Aktuell steuer ich anhand der Wassertemperatur, habe aber auch einen Temperatursensor im Ansaugbereich angebracht und hätte gerne die Option, lokal das Wasser-Luft-Delta zu bilden und zur Steuerung zu nutzen.
Der Code für virtuelle Temperatursensoren existiert für die Aquaero ja bereits...

Wednesday, November 20th 2019, 9:59am

Nicht in Hardware, aber in der aquasuite kannst du das Mit den virtuellen Softwaresensoren leicht selbst zusammenklicken.

Wednesday, November 20th 2019, 10:50am

Sorry, dass ich nerve, Sebastian... Ich möchte mir ein komplett neues Panel für meinen neuen Rechner machen und habe dafür bestimmte Ziele.

U.a. stört mich an meinem alten Panel, dass es zwar Load und Temperatur für jeden CPU Core anzeigt, die aber so schnell hin und herspringt, dass die Aussage null ist. Viel mehr würde es helfen, wenn sowohl die Auslastung als auch die Temperatur nicht nach Kern-ID sondern nach dem Wert sortiert wäre, also die höchste Temperatur ganz oben usw.

Für die Max. Temp habe ich im Playground das (recht mühselig) zusammengeklickt:

HighestCoreLoad.jpg

Aber das geht nur für den Max-Wert und nicht die ganze Liste.

Es wäre ja schon mal eine Erleicherung, wenn eine Funktion wie max() mehr als 2 Eingangswerte erlauben würde. Aber eine Art sort() Funktion für eine ganze Liste an Werten wäre nochmal viel besser.

Ich denke, das ist mit der derzeitigen Struktur vom Playground schlecht machbar (ein Königreich für eine echte Programmiersprache...) deswegen wäre es wohl viel leichter, wenn der AquaComputer HW-Service so was wie Auslastung, Leistungsaufnahme und Temperatur auch zusätzlich(!) in sortierter Reihenfole als Felder ausgeben würde. Ich denke, das sollte doch machbar sein, oder?

Wednesday, November 20th 2019, 11:26am

Ist bei der Quadro geplant, dass man irgendwann zwischen Sensoren ein Temperaturdelta bilden können wird, wie bei der Aquaero?
Ich nutze meine Quadro, um die Belüftung am Mo-Ra zu steuern. Aktuell steuer ich anhand der Wassertemperatur, habe aber auch einen Temperatursensor im Ansaugbereich angebracht und hätte gerne die Option, lokal das Wasser-Luft-Delta zu bilden und zur Steuerung zu nutzen.
Der Code für virtuelle Temperatursensoren existiert für die Aquaero ja bereits...

Das geht doch mit den neuen Insider Builds unter "Playground -> Virtuelle Software Sensoren"

This post has been edited 2 times, last edit by "Remutok" (Nov 20th 2019, 11:27am)

Wednesday, November 20th 2019, 12:06pm

Zitat

Nicht in Hardware, aber in der aquasuite kannst du das Mit den virtuellen Softwaresensoren leicht selbst zusammenklicken.

Virtuelle Sensoren sehe ich aber nur als Teil der Aquaero?
Gibt's die noch woanders?
Aber wie dem auch sei - genau diese Aquasuite-Abhängigkeit möchte ich vermeiden. Eine Kühlungssteuerung die nur funktioniert wenn die Aquasuite läuft, ist für mich... nicht wertlos, aber definitiv nicht wonach ich suche.

Zitat

Das geht doch mit den neuen Insider Builds unter "Playground -> Virtuelle Software Sensoren"

Dann werde ich mir wohl mal den Insider Build mal näher anschauen, danke.

This post has been edited 1 times, last edit by "steamrick" (Nov 20th 2019, 12:07pm)

Stephan

Administrator

Wednesday, November 20th 2019, 5:26pm

Nahezu alle Geräte können über die Software-Sensoren jetzt auch Virtuelle Software Sensoren verwenden. Also auch das Quadro.

Wir sind auch Fan von Hardware-Lösungen. Deshalb wird es bei der aquaero-Serie auch weiter in Hardware berechnete virtuelle Sensoren geben. Dies wird bei kommenden Geräten dann auch noch weitaus weitreichender möglich sein.
Allerdings ist der Service eine recht gute Alternative. Zusammen mit Fallback-Werten können diese Werte auch "sicher" zur Regelung genutzt werden.

Der Playground ist noch nicht voll ausgebaut - viele Funktionen werden sowieso den PC benötigen und es wird immer mehr eine Fusion von aquasuite und Gerät geben. Dennoch werden die Geräte grundsätzlich weiter ohne Software funktionieren. Wir suchen halt den besten Kompromiss.

Wednesday, November 20th 2019, 7:42pm

Ich will keinen Virtuellen Software-Sensor, ich suche für die Quadro das was sich bei der Aquaero Virtueller Temperatursensor nennt.
Ich meine dashier:

Nur direkt auf der Quadro, ohne Umweg über die Aquaero:


Die Aquaero als Datenquelle funktioniert halt nur bis mal die USB-Treiber nicht geladen sind oder die Aquasuite abgestürzt ist oder was auch immer. Nicht schön.

Und ja - ich könnte statt USB auch die Quadro per Aquabus direkt an die Aquaero anschließen. Aber warum kann die Quadro nicht alleinestehend die absolute Temperaturdifferenz zwischen zwei an ihr angeschlossenen Sensoren bilden um diese Differenztemperatur als Datenquelle für die Lüftersteuerung zu nutzen?

(Für USB habe ich mir einen Adapter gebaut womit ich das einfach in einen externen USB-Slot stecken kann. Mit Aquabus wäre das ein weiteres Kabel das in den PC rein muss mit dem ich vorsichtig sein muss.)


Ansonsten - wie kommt es das bei der Quadro beim Firmware-Update nicht automatisch das Profil gespeichert wird? Ich musste grade nochmal alle Einstellungen aus dem Gedächtnis wieder herstellen, weil nach dem Firmware-Update war nichts mehr vorhanden. Bei der Aquaero geht das doch auch -_-
PS: Es wäre genial, wenn die Profilverwaltung bei allen Geräten einheitlich gestaltet wäre.

This post has been edited 2 times, last edit by "steamrick" (Nov 20th 2019, 7:47pm)

Wednesday, November 20th 2019, 7:49pm

Und ja - ich könnte statt USB auch die Quadro per Aquabus direkt an die Aquaero anschließen. Aber warum kann die Quadro nicht alleinestehend die absolute Temperaturdifferenz zwischen zwei an ihr angeschlossenen Sensoren bilden um diese Differenztemperatur als Datenquelle für die Lüftersteuerung zu nutzen?
weil das quadro eine günstige Einstiegs-Lüftersteuerung ist die NICHT alle Funktionen der High-End Lüftersteuerung bekommt. Irgendwo muss man Produkte auch voneinander abgrenzen. Das ist eines der Punkte. Das wird auch nicht irgendwann mal per Update kommen.

Zitat

Ansonsten - wie kommt es das bei der Quadro beim Firmware-Update nicht automatisch das Profil gespeichert wird?
im aquaero werden die Profile im Gerät gespeichert. Beim quadro ist die Profilfunktion eine Softwarefunktion der aquasuite.

Zitat

weil nach dem Firmware-Update war nichts mehr vorhanden
das wird immer dann passieren wenn die alten Einstellungen/Firmware nicht mehr Kompatibel mit der neuen Firmware ist - wie in diesem Fall. Normalerweise bleiben die Einstellungen immer erhalten.

Wednesday, November 20th 2019, 7:57pm

Und ja - ich könnte statt USB auch die Quadro per Aquabus direkt an die Aquaero anschließen. Aber warum kann die Quadro nicht alleinestehend die absolute Temperaturdifferenz zwischen zwei an ihr angeschlossenen Sensoren bilden um diese Differenztemperatur als Datenquelle für die Lüftersteuerung zu nutzen?
weil das quadro eine günstige Einstiegs-Lüftersteuerung ist die NICHT alle Funktionen der High-End Lüftersteuerung bekommt. Irgendwo muss man Produkte auch voneinander abgrenzen. Das ist eines der Punkte. Das wird auch nicht irgendwann mal per Update kommen.


Achso, okay. Das verstehe ich. Es ärgert mich, aber ich verstehe es.
Dann werde ich weiter anhand der Wassertemperatur steuern, damit kann ich auch leben...

This post has been edited 1 times, last edit by "steamrick" (Nov 20th 2019, 7:58pm)

mditsch

Full Member

Thursday, November 21st 2019, 1:46pm



Zitat

Ansonsten - wie kommt es das bei der Quadro beim Firmware-Update nicht automatisch das Profil gespeichert wird?
im aquaero werden die Profile im Gerät gespeichert. Beim quadro ist die Profilfunktion eine Softwarefunktion der aquasuite.


Zitat

weil nach dem Firmware-Update war nichts mehr vorhanden
das wird immer dann passieren wenn die alten Einstellungen/Firmware nicht mehr Kompatibel mit der neuen Firmware ist - wie in diesem Fall. Normalerweise bleiben die Einstellungen immer erhalten.


In dem Fall sollte doch aber wenigstens erst eine Warnung kommen, bevor es losgeht, so dass man vorher nochmal sich wenigstens einen Screenprint machen kann...

Tekkla

Junior Member

Thursday, November 21st 2019, 2:52pm

Ich habe mit den Farbwerk360 richtig Spass!

So richtig fancy wäre noch, wenn man mit einem Offset bei den Controllern arbeiten könnte. Im konkreten Fall wäre das bei meinen Lüftern genial. Meine Wingboost 3 ARGB habe ihre LED#1 auf der Seite, wo auch die Kabel für den Lüfter wie die LEDs rauskommen. Beim Flammeneffekt führt dies dazu, dass ich entweder die Lüfter um 90° drehen müsste, was auf Grund der Kabelführung echt doof wäre oder aber damit leben muss, dass der Effekt auf der Seite liegt. Mit einem frei einstellbaren Offset könnte man das ganz geschmeidig über die Software regeln.


Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstehe, was Du suchst, aber Du weißt dass man mit der Maus den Anfang und das Ende eines Controllers auf dem RGB-Streifen verschieben kann und somit ein Offset leicht realisieren kann? Das ist eines der wichtigsten Features.
Ich kannn die Controller in einem Bereich von 1-90 verschieben. Das ist Richtig. Was aber, wenn ich bei 16 LED in meinen Lüftern möchte, dass ein Effekt bei LED#8 und nicht bei eins beginnen soll? Die LED Reihenfolge wäre dann 9 - 16 und die erste Hälfte von 1 - 8 bleibt ohne Funktion. Wenn ich an der Stelle jetzt definieren könnte, dass ich 16 LED für die Ansteuerrung habe, die logische 1 bei der physikalischen 9 beginnt, bis zur logischen 8 (physik. 16) läuft, um beim Sprung auf die logische 9 bei der physikalischen 1 fortzufahren, dann kann ich Effekte nach belieben an einer LED beginnen lassen und habe keine Probleme mit nicht angesteuerten LED.

This post has been edited 1 times, last edit by "Tekkla" (Nov 21st 2019, 2:54pm)

Thursday, November 21st 2019, 3:20pm

Ich habe mit den Farbwerk360 richtig Spass!

So richtig fancy wäre noch, wenn man mit einem Offset bei den Controllern arbeiten könnte. Im konkreten Fall wäre das bei meinen Lüftern genial. Meine Wingboost 3 ARGB habe ihre LED#1 auf der Seite, wo auch die Kabel für den Lüfter wie die LEDs rauskommen. Beim Flammeneffekt führt dies dazu, dass ich entweder die Lüfter um 90° drehen müsste, was auf Grund der Kabelführung echt doof wäre oder aber damit leben muss, dass der Effekt auf der Seite liegt. Mit einem frei einstellbaren Offset könnte man das ganz geschmeidig über die Software regeln.


Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstehe, was Du suchst, aber Du weißt dass man mit der Maus den Anfang und das Ende eines Controllers auf dem RGB-Streifen verschieben kann und somit ein Offset leicht realisieren kann? Das ist eines der wichtigsten Features.
Ich kannn die Controller in einem Bereich von 1-90 verschieben. Das ist Richtig. Was aber, wenn ich bei 16 LED in meinen Lüftern möchte, dass ein Effekt bei LED#8 und nicht bei eins beginnen soll? Die LED Reihenfolge wäre dann 9 - 16 und die erste Hälfte von 1 - 8 bleibt ohne Funktion. Wenn ich an der Stelle jetzt definieren könnte, dass ich 16 LED für die Ansteuerrung habe, die logische 1 bei der physikalischen 9 beginnt, bis zur logischen 8 (physik. 16) läuft, um beim Sprung auf die logische 9 bei der physikalischen 1 fortzufahren, dann kann ich Effekte nach belieben an einer LED beginnen lassen und habe keine Probleme mit nicht angesteuerten LED.


Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe, aber so wie ich das lese, würde es doch reichen, wenn Du den Anfang des Controllers auf LED 8 schiebst und die LEDs 1-7 leer (also ohne Controller) lässt, oder?

Thursday, November 21st 2019, 4:15pm

Per Screenshots ist das schwer, ich versuch es mal zu beschreiben.

- Erstelle einen LED Controller des Typs ("Welle")
- Ändere die zwei Farben (sie dürfen nicht die default Farben sein)
- Rechtsclicke den Controller und wähle "Copy"
- Drücke in einem RGB-Streifen (egal welchen) "Paste"
- Die beiden Farben der Kopie sind wieder auf den beiden Default-Farben
Das ist in der nächsten version gefixt, ist aber nur ein Anzeigefehler. Wenn man nach dem einfügen des kopierten Reglers die aquasuite schließt öffnet passt alles.

Tekkla

Junior Member

Thursday, November 21st 2019, 4:21pm

Ich habe mit den Farbwerk360 richtig Spass!

So richtig fancy wäre noch, wenn man mit einem Offset bei den Controllern arbeiten könnte. Im konkreten Fall wäre das bei meinen Lüftern genial. Meine Wingboost 3 ARGB habe ihre LED#1 auf der Seite, wo auch die Kabel für den Lüfter wie die LEDs rauskommen. Beim Flammeneffekt führt dies dazu, dass ich entweder die Lüfter um 90° drehen müsste, was auf Grund der Kabelführung echt doof wäre oder aber damit leben muss, dass der Effekt auf der Seite liegt. Mit einem frei einstellbaren Offset könnte man das ganz geschmeidig über die Software regeln.


Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstehe, was Du suchst, aber Du weißt dass man mit der Maus den Anfang und das Ende eines Controllers auf dem RGB-Streifen verschieben kann und somit ein Offset leicht realisieren kann? Das ist eines der wichtigsten Features.
Ich kannn die Controller in einem Bereich von 1-90 verschieben. Das ist Richtig. Was aber, wenn ich bei 16 LED in meinen Lüftern möchte, dass ein Effekt bei LED#8 und nicht bei eins beginnen soll? Die LED Reihenfolge wäre dann 9 - 16 und die erste Hälfte von 1 - 8 bleibt ohne Funktion. Wenn ich an der Stelle jetzt definieren könnte, dass ich 16 LED für die Ansteuerrung habe, die logische 1 bei der physikalischen 9 beginnt, bis zur logischen 8 (physik. 16) läuft, um beim Sprung auf die logische 9 bei der physikalischen 1 fortzufahren, dann kann ich Effekte nach belieben an einer LED beginnen lassen und habe keine Probleme mit nicht angesteuerten LED.


Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe, aber so wie ich das lese, würde es doch reichen, wenn Du den Anfang des Controllers auf LED 8 schiebst und die LEDs 1-7 leer (also ohne Controller) lässt, oder?
Ohne Controller = Ohne Funktion = dunkle LED = doof. Simples Beispiel: Stelle dir 16 LED auf einem Kreis vor. LED#1 ist in der Mitte links. Jetzt erstelle bitte einen Uhrzeit Controller. Wäre es nicht toll, wenn 0/12 Uhr oben auf dem Kreis wäre? Ist es aber nicht, weil LED#1 auf der 21 Uhr Position ist.

Thursday, November 21st 2019, 7:34pm

Ohne Controller = Ohne Funktion = dunkle LED = doof. Simples Beispiel: Stelle dir 16 LED auf einem Kreis vor. LED#1 ist in der Mitte links. Jetzt erstelle bitte einen Uhrzeit Controller. Wäre es nicht toll, wenn 0/12 Uhr oben auf dem Kreis wäre? Ist es aber nicht, weil LED#1 auf der 21 Uhr Position ist.
Ah, Du suchst einen Offset für den Effekt selbst, nicht für den Controller. Und wenn er einmal "am Ende" ankommt, soll er nicht am Offset beginnen, sondern ganz von vorne, oder?

Also einen Startwert in der Effektfolge. Gut, das geht so nicht. Und ist eine ähnliche Anforderung, wie mein Wunsch nach einem Delay vor jedem Effekt-Lauf. Hoffen wir, dass uns die Entwickler erhören :)

Das ist in der nächsten version gefixt, ist aber nur ein Anzeigefehler. Wenn man nach dem einfügen des kopierten Reglers die aquasuite schließt öffnet passt alles.
Danke! :thumbsup:

This post has been edited 3 times, last edit by "Grestorn" (Nov 21st 2019, 7:36pm)

tonnentonie

Junior Member

Thursday, November 21st 2019, 10:08pm

Ich habe mit den Farbwerk360 richtig Spass!

So richtig fancy wäre noch, wenn man mit einem Offset bei den Controllern arbeiten könnte. Im konkreten Fall wäre das bei meinen Lüftern genial. Meine Wingboost 3 ARGB habe ihre LED#1 auf der Seite, wo auch die Kabel für den Lüfter wie die LEDs rauskommen. Beim Flammeneffekt führt dies dazu, dass ich entweder die Lüfter um 90° drehen müsste, was auf Grund der Kabelführung echt doof wäre oder aber damit leben muss, dass der Effekt auf der Seite liegt. Mit einem frei einstellbaren Offset könnte man das ganz geschmeidig über die Software regeln.


Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstehe, was Du suchst, aber Du weißt dass man mit der Maus den Anfang und das Ende eines Controllers auf dem RGB-Streifen verschieben kann und somit ein Offset leicht realisieren kann? Das ist eines der wichtigsten Features.
Ich kannn die Controller in einem Bereich von 1-90 verschieben. Das ist Richtig. Was aber, wenn ich bei 16 LED in meinen Lüftern möchte, dass ein Effekt bei LED#8 und nicht bei eins beginnen soll? Die LED Reihenfolge wäre dann 9 - 16 und die erste Hälfte von 1 - 8 bleibt ohne Funktion. Wenn ich an der Stelle jetzt definieren könnte, dass ich 16 LED für die Ansteuerrung habe, die logische 1 bei der physikalischen 9 beginnt, bis zur logischen 8 (physik. 16) läuft, um beim Sprung auf die logische 9 bei der physikalischen 1 fortzufahren, dann kann ich Effekte nach belieben an einer LED beginnen lassen und habe keine Probleme mit nicht angesteuerten LED.


Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe, aber so wie ich das lese, würde es doch reichen, wenn Du den Anfang des Controllers auf LED 8 schiebst und die LEDs 1-7 leer (also ohne Controller) lässt, oder?
Das ist eine super Idee! Meine Lüfter haben genau das Problem, das der LED streifen nicht oben beginnen.