• 21.09.2019, 11:07
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Friday, December 27th 2013, 11:01pm

Und sich extra jetzt dafür anmelden? Na bravo.

Aber was hat die Fahrzeugsicherheit jetzt mit dem Alter zu tun? Die wird doch über die Typenklasse abgewickelt...

Sören
A sinking ship is still a ship!

Saturday, December 28th 2013, 8:34am

Och nen A3 Sportsback würd ich auch noch nehmen.. Wobei bei mir beim Autokauft verschiedene Faktoren ne Rolle spielen:

1. nicht mehr als 1000euro
2. nicht mehr als 120000Km auf der Uhr
3. Kein Auto von Jungen Leuten kaufen (also keine Bastelbude..)

Hätte ich nach dem Scirocco einen Neuwagen gekauft (und ich habe kurz mit dem Gedanken gespielt), hätt ich jetzt ein Auto mit Frontschaden und Wertverlust.
Ich hab den Lancer geholt und ne Woche später ein Reh umgefahren.. In der Situation, wie das angehopst kam, hätt auch kein ABS/ESP usw. geholfen..
Der Lancer is jetzt bezahlt ;)

Ich würd auch eher ein Golf zwei wie ein Golf 7 kaufen... ;) Natürlich ist der, der nicht selbst schrauben kann mit einem Golf 7 besser aufgehoben. (Meine Freundin fährt ja auch nen Flatrate Fiesta)

Ich will meine Autos auch nich ständig reparieren müssen. Das war auch einer der Gründe warum der Scirocco weg musste. Der Lancer läuft richtig gut. Demnächst mal nen neuen Zahnriemen.. aber das is ja standart.
Westerwälder ist das höchste was der Mensch werden kann!

Saturday, December 28th 2013, 11:17am

wobei das nicht unbedingt simpler ist wie an nem modernen Auto.

Bei dem 4G63 aus meinem alten Eclipse war das wirklich scheiß Frickellei. Mit 2. Zahnriemen für eine Ausgleichswelle die in einer anderen Übersetzung lief als die Kurbelwelle (daher OT != OT) und viel Hokus-Pokus... den 4G63 findest du auch im Lancer ;)




Ich denke gerade selber wieder über einen Auto-Wechsel nach.
Aktuell steht hier ein 05er Corolla Facelift mit der 116 PS 2.0er Diesel Maschine und viel Ausstattung. (von Klimaautomatik über Farbnavi bis hin zu automatisch abblendenden Spiegeln und Regensensor...) Hab damit jetzt nach zwei Jahren 175.000km runter (mit 110.000 gekauft) und außer Wartung hat der Gott sei Dank bisher nie was gekostet. Ist auch hübsch her gerichtet. (17" OZ Felgen, bissel tiefer... halt sportliche Optik bei komfortabler Fahrt ;) )

Hab den Wagen günstig gekauft und würde aktuell noch das meiste was ich auf den Tisch gelegt hab wieder raus bekommen denke ich. Aber schon nächstes Jahr, wenn da 210.000km auf dem Tacho stehen, könnte das anders aussehen. (und zwei Jahre studier ich wohl noch... solange wäre es dann ungünstig viel Geld zu investieren)

Heißt also kurz und knapp: Jetzt nochmal auf etwas mit weniger Laufleistung wechseln, oder zwei Jahre weiter fahren und hoffen das es bis 240.000km weiter keine Probleme gibt.



Wenn ich wechsle, würd ich da gerne wieder auf ein Coupe zurück und auf einen Hubraumstärkeren Benzinmotor mit Gas-Anlage. (Von diesen moderneren, Hochleistungsdieseln halt ich nicht mehr all zu viel. Schon gar nicht wenn man die Wartung und anfallende Reberaturen selber machen möchte. (Da hatte ich beim 1.4er HDI aus meinem 206 schon genug Freude dran... die Karre war ja ständig im Eimer...)) Das Hyundai Coupe (GK) als 2.7er lacht mich da ziemlich an. Der Verbraucht nicht so arg viel, der Motor soll sehr robust sein (bei der geringen Leistung bei dem Volumen macht das ja auch Sinn) und die Maschine gab's in anderen Modellen ab Werk mit LPG zu kaufen. Lediglich über die Kupplung wird hier und da gemeckert. Würde also heißen, günstigsten-falls hier nach einem zu suchen der nicht all zu viel gelaufen hat und schon auf LPG umgerüstet wurde.


Oder ich schlag mir die Sache aus dem Kopp und fahr weiter Toyotoa. ;)

Sören
A sinking ship is still a ship!

Sunday, February 16th 2014, 8:48am

Alte Autotelefone der ersten Generationen wie z.B. ein Siemens P1 mit kabelgebundenem Hörer (!), sind die heute noch legal einsetzbar?

Sunday, February 16th 2014, 9:22am

Alte Autotelefone der ersten Generationen wie z.B. ein Siemens P1 mit kabelgebundenem Hörer (!), sind die heute noch legal einsetzbar?


Nicht wirklich § 23 Abs. 1a) StVO http://dejure.org/gesetze/StVO/23.html

Wednesday, February 19th 2014, 2:09pm

Die neue S-Klasse ist ein echter Hammer, bezogen auf die Technologien und Verarbeitung. CHeffe hat heut sein neues Fahrzeug ausgeliefert bekommen und wir haben grade eine Runde gedreht.

Dino

Administrator

Wednesday, February 19th 2014, 5:20pm

Hi

finde ich immer wieder interessant: Chefs von KMU fahren S-Klasse und Co. Bei meinem "Billion $" Unternehmen fährt das niemand. Wir haben 5er, maximal X5 für unsere Manager vor der Tür stehen.

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Wednesday, February 19th 2014, 5:32pm

Hi

finde ich immer wieder interessant: Chefs von KMU fahren S-Klasse und Co. Bei meinem "Billion $" Unternehmen fährt das niemand. Wir haben 5er, maximal X5 für unsere Manager vor der Tür stehen.

Dino


Bei KMU sind ja die Chefs oft auch die (Teil-)Eigentümer. Finde ich schon ok, solange der Laden nicht den Bach runtergeht.

Wednesday, February 19th 2014, 5:42pm

Hi

finde ich immer wieder interessant: Chefs von KMU fahren S-Klasse und Co. Bei meinem "Billion $" Unternehmen fährt das niemand. Wir haben 5er, maximal X5 für unsere Manager vor der Tür stehen.

Dino


Also bei der BASF vorm HQ steht auch eine Armade von Q7, Panamera und Cayennes herum... ;)

Sören
A sinking ship is still a ship!

Dino

Administrator

Wednesday, February 19th 2014, 5:56pm

Hi

was rechtfertigt bei Besitz einer 1 Mio Firma mit 5 Mitarbeitern ein 100k Auto zu fahren eher, als Manager für eine "1 Billion $" Firma zu sein, 5000 Mitarbeiter zu managen und ein 70k Auto zu fahren? NIX.

Bei grossen Firmen gibt es Manager, die Beträge zu verantworten haben, die mehrer KMUs wert sind. BESITZ ist total überbewertet. Verantwortung dem Budget und dem Mitarbeitern gegenüber finde ich viel wichtiger.

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Wednesday, February 19th 2014, 8:17pm



Bei KMU sind ja die Chefs oft auch die (Teil-)Eigentümer. Finde ich schon ok, solange der Laden nicht den Bach runtergeht.

Ich sehe da auch weniger das Problem. Mein Chef ist Eigentümer, ihm gehört nicht nur die Firma sondern folglich auch der jährlich abfallende Gewinn. Wenn er meint, er braucht so ein Auto, bittesehr. Neid ist nicht vorhanden und wäre fehl am Platz. Habe andere Lebensziele, als solch ein Auto.

Dennoch, die S-Klasse ist beeindruckend edel in jeder Hinsicht. Absolut jedes Detail steht förmlich für Luxus.
Wobei ich die Massagesitze mehr als Spielerei empfand, als nützlich. Es fühlte sich an, als drücken kleine Luftballons abwechselnd in diverse Rückengegenden. Sehr riesig auch das Armaturenbrett mit den zwei riesigen Displays.

Wednesday, February 19th 2014, 8:51pm

Hi

finde ich immer wieder interessant: Chefs von KMU fahren S-Klasse und Co. Bei meinem "Billion $" Unternehmen fährt das niemand. Wir haben 5er, maximal X5 für unsere Manager vor der Tür stehen.

Dino


Das ist aber sehr unterschiedlich und das bei einem "Billion $" Unternehmen nur obere Mittelklasse gefahren wird, ist wohl eher selten.
Wenn man die Firma selbst aufgebaut hat oder maßgeblich dazu beitragen hat, dann ist das schon eher in Ordnung, als irgendein Manager der seit einem halben Jahr auf seinem Posten ist.

Wednesday, February 19th 2014, 10:09pm

Ist wohl auch ne Anforderungssache...

In meinem aktuellen Lebenswandel, würde ich, selbst wenn ich's bei ner großen Firma zu etwas gebracht hätte, keine S-klasse fahren wollen. ;)

Sören
A sinking ship is still a ship!

Thursday, March 13th 2014, 8:31pm

Ich bin heute selbst ne Strecke die S-Klasse gefahren und habe prompt 2 gefährliche Mängel der Assistenzsysteme gefunden:

1.)
Selbstständiges Einparken - Auto erkennt Parkbucht nicht richtig. Lenkt zu spät ein. Auto hätte geparkten PKW ohne mein Eingreifen gestreift

2.)
Spurhalteassistent, Erkennung des Überfahrens einer Mittellinie oder Randlinie und selbstständiges aktives Zurücklenken des Wagens.
Ich fahre Landstraße, durchgezogene Mittellinie. Ich nähere mich einem Motorradrollerfahrer, lenke wie gewohnt ein Stück nach links, um den Roller mit ausreichend Abstand zu überholen.
Plötzlich greif der Spur-Asssistent ein - mir wird das Lenkrad aus der Hand gerissen, die S-Klasse schiebt sich selbstständig zurück nach rechts.
Um ein Haar hätte der Wagen den Roller platt gemacht! Das war krass gefährlich!

Dino

Administrator

Thursday, March 13th 2014, 10:09pm

Ich fahre Landstraße, durchgezogene Mittellinie. Ich nähere mich einem Motorradrollerfahrer, lenke wie gewohnt ein Stück nach links, um den Roller mit ausreichend Abstand zu überholen.


Hi

der Fehler liegt bei dir. bei DURCHGEZOGENER Linie ist ÜBERHOLEN verboten.

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Thursday, March 13th 2014, 10:16pm

Ich fahre Landstraße, durchgezogene Mittellinie. Ich nähere mich einem Motorradrollerfahrer, lenke wie gewohnt ein Stück nach links, um den Roller mit ausreichend Abstand zu überholen.


Hi

der Fehler liegt bei dir. bei DURCHGEZOGENER Linie ist ÜBERHOLEN verboten.

Dino


naaa... ganz stimmt das nicht.

Das überfahren der Linie ist verboten.
Das überholen, eines Einspurigen Fahrzeugs (oder eines zweispurigen Fahrzeugs, so man denn ein einspuriges Fahrzeug führt) ist auch hier solange erlaubt, wie ein Abstand von 1,5 Metern zu dem anderen Fahrzeug, gewährleistet ist. (UND dabei die Linie nicht überfahren wird) ;)

Sören
A sinking ship is still a ship!

Dino

Administrator

Friday, March 14th 2014, 1:52am

Hi

ich bin mal pauschal davon ausgegangen, dass die S-Klasse ein Auto ist, 2,30m breit ist, und dann bei 1,5m Abstand und 1m Rollerbreite kein Platz mehr ist auf 3,5m breiten Strassen.... ;)

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Friday, March 14th 2014, 6:11am


Spurhalteassistent, Erkennung des Überfahrens einer Mittellinie oder Randlinie und selbstständiges aktives Zurücklenken des Wagens.
Ich fahre Landstraße, durchgezogene Mittellinie. Ich nähere mich einem Motorradrollerfahrer, lenke wie gewohnt ein Stück nach links, um den Roller mit ausreichend Abstand zu überholen.
Plötzlich greif der Spur-Asssistent ein - mir wird das Lenkrad aus der Hand gerissen, die S-Klasse schiebt sich selbstständig zurück nach rechts.


Wahrscheinlich nicht geblinkt? Wenn man blinkt sollte der Spurhalteassistent in die angegebene Richtung nicht gegenlenken (ist zumindest bei Audi so)
Gute work-live-balance ist, wenn man von seinem Privatleben erschöpfter ist als von der Arbeit.

Friday, March 14th 2014, 8:17am


Spurhalteassistent, Erkennung des Überfahrens einer Mittellinie oder Randlinie und selbstständiges aktives Zurücklenken des Wagens.
Ich fahre Landstraße, durchgezogene Mittellinie. Ich nähere mich einem Motorradrollerfahrer, lenke wie gewohnt ein Stück nach links, um den Roller mit ausreichend Abstand zu überholen.
Plötzlich greif der Spur-Asssistent ein - mir wird das Lenkrad aus der Hand gerissen, die S-Klasse schiebt sich selbstständig zurück nach rechts.


Wahrscheinlich nicht geblinkt? Wenn man blinkt sollte der Spurhalteassistent in die angegebene Richtung nicht gegenlenken (ist zumindest bei Audi so)

Das könnte es sein, stimmt.

@Dino:
Im Sinne des Rollerfahrers sind mir solche Regeln völlig egal ;)

Saturday, March 15th 2014, 5:06am

...


Wahrscheinlich nicht geblinkt? Wenn man blinkt sollte der Spurhalteassistent in die angegebene Richtung nicht gegenlenken (ist zumindest bei Audi so)

Das könnte es sein, stimmt.


Brutalst mögliche Verkehrserziehung: beim Überholen ist ein Lichtzeichen zu geben :-D :-P
Gute work-live-balance ist, wenn man von seinem Privatleben erschöpfter ist als von der Arbeit.