• 18.11.2019, 15:53
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Monday, March 23rd 2009, 9:39am

Aber wenn ich sehe wie das "Umfeld" aufrüstet, erst mein Dad mit seinem E200 Kompressor, zwar nur 183PS aber immerhin muss er sich Dank Ladedruck nicht hinter mir verstecken, dann jetzt der GTI im Freundeskreis... So kann das nicht weitergehen ;)

Ich würde das nicht so überbewerten.
Die Leistung der Motoren hat in den letzten 20 Jahren kontinuierlich zugenommen, aber - das wird dabei gerne vergessen - das Gewicht (besser die Masse) der Karossen nahm dabei in gleichen Maße zu.
Am Leistungsgewicht hat sich über die Jahre nicht so sehr viel verändert. Die berbesserten Fahrleistungen ergeben sich eher durch verringerte Verluste und bessere Aerodynamik.
Ganz im Gegenteil: Die "schweren Schlachtschiffe" von Heute können eigentlich nur noch schnell geradeaus fahren. Kurven geraten eher zur reifenmordenden Quälerei.
Bald hat auch ein Lupo die 2-Tonnen Marke erreicht und braucht alleine deswegen schon mindestens 200 PS um nicht zum Verkehrshindernis zu werden.

Quoted

Da wirds wohl doch langsam Zeit sich von Saugern zu verabschieden und mal mit dem ersten Turbo anzufangen.

Naja, ein Turbo ist und bleibt "Billig-Murks".
Die grundsätzliche Idee den Pmi zu erhöhen ist ja nicht verkehrt, aber die reale Umsetzung ist - zumindest beim Benziner - einfach nur shice.
Zuerst setzt man die Verdichtung herunter damit das Ding nicht "dieselt" und dann versaut man auch noch die Steuerzeiten, nur um den blöden Fön in Gang zu halten.
Letzteres lässt sich mit einem mechanischen Verdichter vermeiden, aber das ist deutlich teurer und aufwändiger als zwei zusammengeklebte Lüfterrädchen.

mfg, Thomas

Monday, March 23rd 2009, 3:31pm

Ich wage sogar zu behaupten das die Zeiten des optimalen Leistungsgewichts sogar schon lange vorbei sind...

Ende der 80er bis Anfang der 90er fingen die Motoren dank 4-Ventieltechnik und Turboaufladung an sehr Leistungsstark zu werden. Die Pro-Liter-Leistung hat sich seither auch kaum noch erhoht... auch hier eher im Gegenteil. (1.6er Sauger mit 150 bis 185 PS gibts heut eigendlich dank toller Euro4, 5, 6 Norm nimmer)

Allerdings war man damals in Sachen Ausstattung und aktive wie passive Sicherheit noch nicht so weit. Daher waren die Fahrzeuge wesendlich leichter. Ein Kleinwagen der Golf Klasse hat damals in der Regel UNTER einer Tonne gewogen... mitlerweile darf man hier gerne mit 1300kg und mehr rechnen... das ist schon ordentlich zusätzliches Gewicht.

Zumindest bei den meisten Sportwagen holt man heute die höhere Rundengeschwindigkeit weitgehend aus der sehr guten Fahrwerkstechnik, den Reifen und nicht zuletzt auch aus den Bremsen... denn bei letzterem hat sich seit damals doch einiges verändert... waren Autos in den frühen 90ern durch die hohe Motorleistung meist mit gnadenlos unterdimensionierten BRemsen ausgestattet, sind diese heute sogar bei den meisten Klein- und Mittelklassewagen Sportfähig...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Tuesday, March 24th 2009, 6:24am

Bleibt die Frage, ob ein Alltags-STVO Auto unbedingt gewichtsoptimiert und mit 200 PS ausgestattet sein MUSS. Imho geht der neueste Trend genau in die andere Richtung. Sprit sparen, wenig Verbrauch etc.


Übrigens: ole ole ole.... 2 Zentimeter Schnehe :cursing: :cursing: :cursing:

Tuesday, March 24th 2009, 1:15pm

Naja gewichtsoptimierung hat doch auch sehr viel mit dem Verbrauch nicht nur mit der Beschleunigung zu tun ... immerhin lässt sich eine höhere Masse nur sehr schlecht davon überzeugen auch eine hohe Geschwindigkeit anzunehmen ...

Tuesday, March 24th 2009, 1:43pm

fürs in der staft rumgurken geht alles, aber sonst macht der motor schon was aus.

untermotorisierung nervt am meisten, man fährt viel aggressiver - den neuen mini one mit go kart fahrwerk serienmäßig aber genialen 70ps/120nm wünsch ich niemand.

zumal der motor nur eingeschnürt wurde und gleich viel verbraucht wie die schon untermotorisierte 95ps version
Life´s too short to drive bad cars.

Tuesday, March 24th 2009, 3:22pm

Bleibt die Frage, ob ein Alltags-STVO Auto unbedingt gewichtsoptimiert und mit 200 PS ausgestattet sein MUSS. Imho geht der neueste Trend genau in die andere Richtung. Sprit sparen, wenig Verbrauch etc.


Übrigens: ole ole ole.... 2 Zentimeter Schnehe :cursing: :cursing: :cursing:
ah ja... "war doof... merkste selber, ne?"

Ein 89er Civic mit 110 PS und 900 KG verbaucht im alltag (50% Stadt, 50% außerorts) bei zügiger fahrt ca. 6-7 Liter Benzin (alternativ auch Super) auf 100 KM... das ist ein Wert wo aktuelle Autos mit ähnlichem Platzangebot im innenraum selbst bei sparsamer fahrt meist deutlich darüber liegen... UND dabei dank 90 PS 1.4er Maschiene und 1250 KG nicht gut ausem quark kommen... (selbst der neu Micra von meiner Mutter braucht ca. genau so viel in der Praxis... mit nem 1.2er Motor... o.0)

mit nem VTec Motor geht der verbauch bei sparsamer Fahrweise nochmals runter... (oder ner kleinen Turbomaschiene)

Leistung an sich sich auch kein wirklicher faktor für mehr verbauch... nur das permanente abrufen der Leistung sorgt dafür...


ne... in der hinsicht ist deine argumentation quatsch. In den letzten 10 Jahren ging alles vor allem in richtung Komfort und Sicherheit... hunderte und tausende von tollen Features... zudem sind die meisten fahrzeuge übertechnisiert und hyperverkleidet... ;)


Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Tuesday, March 24th 2009, 6:19pm

Bleibt die Frage, ob ein Alltags-STVO Auto unbedingt gewichtsoptimiert und mit 200 PS ausgestattet sein MUSS. Imho geht der neueste Trend genau in die andere Richtung. Sprit sparen, wenig Verbrauch etc.


Übrigens: ole ole ole.... 2 Zentimeter Schnehe :cursing: :cursing: :cursing:
ah ja... "war doof... merkste selber, ne?"

Ein 89er Civic mit 110 PS und 900 KG verbaucht im alltag (50% Stadt, 50% außerorts) bei zügiger fahrt ca. 6-7 Liter Benzin (alternativ auch Super) auf 100 KM... das ist ein Wert wo aktuelle Autos mit ähnlichem Platzangebot im innenraum selbst bei sparsamer fahrt meist deutlich darüber liegen... UND dabei dank 90 PS 1.4er Maschiene und 1250 KG nicht gut ausem quark kommen... (selbst der neu Micra von meiner Mutter braucht ca. genau so viel in der Praxis... mit nem 1.2er Motor... o.0)

mit nem VTec Motor geht der verbauch bei sparsamer Fahrweise nochmals runter... (oder ner kleinen Turbomaschiene)

Leistung an sich sich auch kein wirklicher faktor für mehr verbauch... nur das permanente abrufen der Leistung sorgt dafür...


ne... in der hinsicht ist deine argumentation quatsch. In den letzten 10 Jahren ging alles vor allem in richtung Komfort und Sicherheit... hunderte und tausende von tollen Features... zudem sind die meisten fahrzeuge übertechnisiert und hyperverkleidet... ;)


Man In Blue


Wo hab ich was argumentiert? In meinem Beitrag steht eine indirekte Frage und dahinter meine Trendeinschätzung. Letzteres belegen die ganzen Prototypen der Hersteller, sogar der Amerikaner. Alle setzen auf sparsame Modelle bei gleich gebliebener Sicherheit. Möglicherweise wars von mir falsch formuliert, was solls.


Ich bekomme morgen eine neue WIndschutzscheibe von Carglass, juhu. Heute früh auf dem Weg zur Arbeit verlor ein LKW einen Stein von seiner mit Schutt beladenen Ladefläche. Er fuhr ca. 80 und kam mir entgegen, ich fuhr etwa 100, also schlug der Stein etwa mit 180 km/h auf meiner Scheibe ein.
Fazit: mega Schock vom riesen Knall und ein paar fette Kratzer mitten im Sichtfeld.

This post has been edited 1 times, last edit by "Draco" (Mar 24th 2009, 6:21pm)

Tuesday, March 24th 2009, 6:42pm

autsch, da haste glück gehabt, man weiß ja nie ;(
Life´s too short to drive bad cars.

Tuesday, March 24th 2009, 6:44pm

na frag mal wie blöd ich geguckt hab als mir klar wurde dass die 4 schnee/eisplatten die da grad so lustig vom LKW runtertrudeln volle breitseite meine motorhaube/scheibe/dach treffen werden X(
der asoziale pe**er kann froh sein das ich keine schäden hatte! soweit ich informiert bin sind die genauso verpflichtet ihre LKWs abzuräumen, wie ich mein auto abräumen muss...

Tuesday, March 24th 2009, 8:00pm

na frag mal wie blöd ich geguckt hab als mir klar wurde dass die 4 schnee/eisplatten die da grad so lustig vom LKW runtertrudeln volle breitseite meine motorhaube/scheibe/dach treffen werden X(
der asoziale pe**er kann froh sein das ich keine schäden hatte! soweit ich informiert bin sind die genauso verpflichtet ihre LKWs abzuräumen, wie ich mein auto abräumen muss...


jepp sind se auch. Hält sich nur kaum jemand dran.
Der Carglass Mensch am Telefon meinte, ich könnte Ansprüche gegen den LKW Fahrer geltend machen von wegen Ladungssicherung und so. Hatter ja prinzipiell auch recht, aber das ging so schnell, da war der LKW schon hinter mir, als ich kapiert hatte, dass es ein Stein war. Anhalten ging eh nicht und umdrehen aus Zeitgründen schon gar nicht, sonst hätt ich meinen Termin verpasst. Nunja. Hoffe das klappt morgen.
Ich hoffe inständig, dass sich die Kratzer auf die Scheibe beschränken und ich nicht noch Macken im Lack irgendwo finden werde. Z.Z. ist die Karre vom Salz total versaut, da finde ich nix.

This post has been edited 1 times, last edit by "Draco" (Mar 24th 2009, 8:05pm)

amok

Senior Member

Wednesday, March 25th 2009, 10:34am

Sagt mal hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Lackstiften gesammelt?
Ich habe 2 Stecknadel große Steinschläge und würde diese gerne ausbessern.
Habe mal bei ebay gesucht und nicht wirklich was gefunden. Ich bräuchte das für einen Audi A3 Farbton: Eissilber.

grüße
amok

Wednesday, March 25th 2009, 2:39pm

also zum mehr als zum versiegeln taugen die meiner Meinung meist nicht...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

amok

Senior Member

Wednesday, March 25th 2009, 2:42pm

dann kann man sich das Geld wohl sparen und muss einfach damit leben ;(

Wednesday, March 25th 2009, 2:59pm

naja, also bei bmw kosten die lackstifte iirc 10-15€, das is jetzt auch nicht die welt. Und wenn ich mir jetzt so meine motorhaube anschau, wärs eindeutig besser gewesen, die steinschläge gleich zu versiegeln.

amok

Senior Member

Wednesday, March 25th 2009, 3:01pm

ist danach der Steinschlag noch zu erkennen?!

Wednesday, March 25th 2009, 3:39pm

Ja, ist er. Bei mir aber eher daran, dass der Lack nicht plan ist mit der restlichen Haube.

Wednesday, March 25th 2009, 4:09pm

immer noch besser als wenns gammelt
Life´s too short to drive bad cars.

Wednesday, March 25th 2009, 4:31pm

bei silber gehts eigentlich, wenn man danach noch schön poliert (damit der lack eben nicht übersteht). Natürlich sieht mans noch wenn man genau hinschaut, aber besser als das ding offen zu lassen.

also meine erfahrung zeigt dass metall-lackierungen die noch nicht allzu stumpf sind recht gut mit nem lackstift korrigierbar sind, normale farben die schon 10 jahre kaum gepflegt wurden dagegen weniger gut.

einfach mal versuchen, wirklich verlieren kann man dabei ja nicht, preislich auf jeden fall attraktiv
"When mountains speak, wise men listen" - John Muir

amok

Senior Member

Wednesday, March 25th 2009, 5:19pm

naja, der Wagen ist erst ein knappes Jahr alt, daher habe schon etwas bammel mir da was zu versauen!

Wednesday, March 25th 2009, 5:32pm

na überleg dir einfach was schlimmer aussieht, kleine flecken in wagenfarbe die minimal anders sind (heller, dunkler sonstwas) oder in einiger zeit dann schöne schwarzbraune rostflecken...
und ist ja nicht so das man drauf tupft und das wars dann für alle ewigkeiten. wenn du merkst das wird nix kannstes ja wieder weg wischen...