• 23.07.2019, 19:46
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tuesday, January 13th 2009, 7:01pm

Glaub mir, man gewöhnt sich an große Autos. Ich hatte vorm Jahr auch die Option auf einen A6 und hab mich aus ähnlichen Gründen für den A4 entschieden. "Schiff" und "Opa Auto" und so, dachte ich damals. Es ist ja auch irgendwo nicht ganz falsch, vorallem wenn die Freunde allesamt Autos im Kleinwagenbereich fahren. Davon wird man subjektiv beeinflusst. Mittlerweile hätte ich auch mit einem A6 keine Probleme mehr, ganz im Gegenteil. Solche Autos haben imho weniger Sportlichkeit, aber dafür mehr Stil und Luxus-Ambiente :)

Schau dir doch in diversen Autohäusern einfach mal die Autos an, setz dich rein und mach ne Probefahrt. Dann bekommst du nen Eindruck.
dito, ist bei mir auch so, davon abgesehen das ich die opa-issues nicht hatte :D
meine freunde fahren auch fast alle kleinwägen, aber ich beneide die ehrlichgesagt um kein stückchen wenn ich mal mitfahre und wieder mit den haaren am fzg-himmel langschrubbe, keinen platz für meine beine hab usw...
und ich bin auch nur 183 groß, also kein 190+hühne ;)

das mit dem probefahren von größeren autos um mal nen gespür dafür zu bekommen ist aber wirklich nen guter tip

[mTm]

Full Member

Tuesday, January 13th 2009, 7:04pm

hey MiB, danke für deinen Erfahrungsbericht.
War eigentlich auch eher als Stadtflitzer gedacht, aber ich glaube dann werde ich da wohl mal mit aller Gewalt dagegen halten.
Mal schaun was am WE neues vor der Tür steht.

Golf und co. gehen gar nicht, Fiesta sträube ich mich gegen.
Bin nur einmal in ner A-Klasse mitgefahren und war nur vom geringen Fahrgeräusch, gutem Fahrkomfort und der doch sehr hochwertigen Materialien überrascht!
Punto GT ... Except no Imitations

Tuesday, January 13th 2009, 7:36pm

hmmm... muss sich um die alte A-Klasse gehandelt haben ^^ :rolleyes:

ne... ich kann natürlich nur meine subjektive meinung als 1.9 Meter Mann kund tun... und im direkten vergleich bin ich die A-Klasse nie gerne gefahren... allerdings saß ich da auch immer sehr ungemütlich drin... allein dadurch sieht man ja vieles kritischer weil man direkt ne spur generver ist: denke grad was die Fahrbarkeit und diese kleinigkeiten angeht sollteste nochmal eine probefahren und eben bissel auf die dinge achten...

Und wenn ich sehe das man für ne vernünftig ausgestattete A-Klasse auch bereits en Octavia odern Leon haben kann... ist die A-Klasse für mich halt von vorne herein raus... die ist für mich nämlich mehr in der Liga eines Fiat Bravo oder Renault Clio unterwegs... (wobei der Clio gar ned mal so übel ist :thumbsup: )

Gut wenn dir en echter Gold ned ins haus kommt - was ist denn mti nem getarnten Golf? ^^ sprich dem Leon?
Obwohl mir die optik der aktuellen Seats und VWs absolut nicht zusagt ist der Leon ein wirklich, wirklich gutes Auto...

Und wieso sträubste dich gegen en Fiesta? Das letzte Modell war schon ziemlich okay... und der aktuelle (bin ich leider nie gefahren) schaut dann auch noch gut dabei aus...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

[mTm]

Full Member

Tuesday, January 13th 2009, 7:42pm

hmm der Leon gefällt mir gar nicht so schlecht, liegt auch preislich super im Rahmen.

Der Fiesta geht mMn gar nicht, weil meine Freundin min. 1 mal im Monat doch ne lange Strecke AB fahren muss, und zumindest der Diesel in der Karre absolut gar nicht klar geht.
Fahrgeräusche ab 140 nicht mehr angenehm, im ganz aktuellen Modell immer noch ein Problem. Mit Komfort hat das für mich nichts mehr zu tun.
Punto GT ... Except no Imitations

deeptera

Senior Member

Tuesday, January 13th 2009, 7:43pm

@Heimwerkerking:

Ich würde dir raten mal in entsprechenden Foren Auskünfte über die Laufleistung einzuholen. Nach deinem letzten Post habe ich nun den Eindruck, dass du da ein wenig abergläubisch bist und zu den Leuten gehörst die ne 6-stellige Zahl sehen als wärs ne schwarze Katze.
Benzin Sauger können locker 400.000 ohne Probs wenn die Pflege stimmt. Das heißt jetzt nicht dass du einen mit 400.000 kaufen sollst, aber vor 100.000 oder 200.000 brauchst du dir auch nicht ins Hemd machen, da sind die Motoren ja gerade mal eingefahren ^^

Wie gesagt, nur weil du 30k hast heißt weder dass du die komplett ausgeben "musst" noch, dass du nicht mit Verstand was in Alter/Laufleistung und Austattung/Leistung/etc ausgelichenes suchen solltest. Will dich nur überreden das Maximum aus deinem Geld zu holen und das ist ein fast oder gar ganz neuer Wagen ohne jede Ausstattung sicher nicht. Hol dir was um 5 Jahre und 100tkm, da biste mit deinem Budget der Ausstattungsgott, da hast du viel mehr von als wenn du meinst Panik wegen ein paar tkm oder Monaten zu machen.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Tuesday, January 13th 2009, 8:00pm

hmm der Leon gefällt mir gar nicht so schlecht, liegt auch preislich super im Rahmen.

Der Fiesta geht mMn gar nicht, weil meine Freundin min. 1 mal im Monat doch ne lange Strecke AB fahren muss, und zumindest der Diesel in der Karre absolut gar nicht klar geht.
Fahrgeräusche ab 140 nicht mehr angenehm, im ganz aktuellen Modell immer noch ein Problem. Mit Komfort hat das für mich nichts mehr zu tun.
joa... der Fiesta ist halt noch mehr stadtflitzer wie die A-Klasse... dieselmotoren darf man bei den ganzen, ganz kleinen Wagen meist eh nicht nehmen... der für den Fiesta solltes en 1.4i besser en 1.6i sein... die welt zieht der damit aber auch ned... ist halt schwer die nuckelpinne... und die Ford Motoren sind keine drehorgeln...

Den Leon kann ich wie gesagt nur empfelen... und bei dem dann wiederum auch den Diesel... der geht ganz ordentlich...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Tuesday, January 13th 2009, 8:37pm

Wie gesagt, nur weil du 30k hast heißt weder dass du die komplett ausgeben "musst" noch, dass du nicht mit Verstand was in Alter/Laufleistung und Austattung/Leistung/etc ausgelichenes suchen solltest. Will dich nur überreden das Maximum aus deinem Geld zu holen und das ist ein fast oder gar ganz neuer Wagen ohne jede Ausstattung sicher nicht. Hol dir was um 5 Jahre und 100tkm, da biste mit deinem Budget der Ausstattungsgott, da hast du viel mehr von als wenn du meinst Panik wegen ein paar tkm oder Monaten zu machen.


Was brauchts denn groß an Ausstattung? Hängt vom Käufer ab, was er möchte. Wenn man keine besonderen Features will und sich mit dem Durchschnitts-Business-Kram (GRA, Xenon, Navi, Sitzheizung, FSA) zufrieden gibt, ist auch noch ein Jahreswagen drin. Der hat neben besserem Wiederverkaufswert obendrauf auch noch mind. 1 Jahr Herstellergarantie und ist in vieler Hinsicht technisch auf dem neuesten Stand. Außerdem darf man sich dann freuen, das aktuellste Modell eines Wagens zu fahren.
Ich für mich persönlich würde mir bei dem Budget kein 5 Jahre altes Auto kaufen und auch keins mit >100.000km auf der Uhr.

deeptera

Senior Member

Wednesday, January 14th 2009, 3:55pm

Außerdem darf man sich dann freuen, das aktuellste Modell eines Wagens zu fahren.

Und genau das ist von allen der größte Vorteil und der der mir persönlich am wenigsten Geld wert ist.
Der Wiederverkaufvorteil relativiert sicht schon allein durch die günstiger Anschaffung sofort mindestens zu null, wenn nicht unter umständen der wertverlust durch die geringer Austattung höher ausfällt. Aber das kann man nur raten, jedenfalls ist das kein schlagendes Argument.

Ich für mich persönlich würde mir bei dem Budget kein 5 Jahre altes Auto kaufen und auch keins mit >100.000km auf der Uhr.

Gerne, ohne die Leute die ihr Geld für zu neue Wagen verschwenden, ganz zu Anfang natürlich die Neuwagenkäufer, gäbe es schließlich auch keinen Gebrauchtwagenmarkt an dem man so günstig so umfangreich ausgestattete Autos kaufen kann wie im Moment. Irgendwer muss die Zeit des großen Wertverlustes ja abarbeiten ^^ Habe kein Problem damit, wenn du das gerne übernimmst und auch wenn Heimwerkerking lieber zu diesen gehört. Wollte nur mal darauf hingewiesen haben wie man das Ganze auch mit etwas mehr Sinn für die Kohle die man da ausgibt angehen kann.

Wem das etliche Tausender wert ist, dass vorher noch kein anderer Arsch auf dem Fahrsitz gesessen hat, ob zumindest nur ein Jahr, bitte nur zu raus mit der Kohle :P

This post has been edited 1 times, last edit by "deeptera" (Jan 14th 2009, 4:46pm)

Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Wednesday, January 14th 2009, 4:10pm

Wenn du dir nen Seat Leon kaufst, dann nur gebraucht :D

Mein Freund hat arge Probleme mit seinem Neuen (Leon Cupra), bei dem fehlten von Beginn an im Innenraum Kunststoffabdeckungen,
Steuergerät hatte Probleme, wurde ausgetauscht (am 4. Tag ;) ).

Hauptproblem:
Angeblich lags an der Fahrweise, dass das Steuergerät ausstieg (Austausch auf Kulanz).
Und die Innenraumabdeckungen wurden erst nach kleinem Rechtsstreit mit Seat Deutschland nachgerüstet, hätte er ja schließlich auch selbst demontieren können ?( .

Also ich wäre da nicht so überzeugt. Zumindestens nicht in diesem Fall.

Ansonsten: Macht schon Spaß damit zu fahren :thumbsup:

This post has been edited 2 times, last edit by "Blaine_the_Pain" (Jan 14th 2009, 4:12pm)

Der frühe Vogel kann mich mal ;)

Wednesday, January 14th 2009, 4:43pm

komisch das einige Leute immer gleich so massiv Probleme haben...

bei Leaseplan sind wöchtentlich mehrere Dutzend Autos rein gekommen... und nur GANZ selten hat mal was gefehlt oder war was kaputt...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Wednesday, January 14th 2009, 6:22pm

Problemchen mit Neuwagen gibts überall, nicht nur bei Seat. Dass allerdings Innenverkleidung fehlt und die auch noch NUR per Rechtsstreit eingefordert werden kann, ist schon ne ziemliche Frechheit. Typisch VAG, das ist bei Skoda und Volkswagen genauso. Kundenservice ist was anderes. Man kann von Glück reden, wenn man einen gewissenhaften Ansprechpartner im Autohaus hat, der sich wirklich drum kümmert. Das ist leider bei weitem nicht mehr die Regel, leider.

Wednesday, January 14th 2009, 6:26pm

Also ein Fahrzeug mit 100000km auf der Uhr werde ich mir für diesen Preis ganz sicher nicht kaufen. Mag ja sein das die heutigen Motoren deutlich länger halten aber man weiß auch nicht wie der Wagen vorher gefahren wurde. Ich tendiere wenn dann eher zu nem Jahres oder 2Jahreswagen mit unter 40tkm auf der Uhr. Bei so hoher Laufleistung und meiner Fahrleistung kommen dann trotz allem in absehbarer Zeit sonst die Rep Kosten auf mich zu bzw bräuchte ich dann recht schnell wieder nen neuen Wagen.

Zitat von »454-bigblock«


Treffender hätte man es nicht schreiben können!
Du bist halt doch der King. Ich kröne Dich hiermit für den Post des Tages.

deeptera

Senior Member

Wednesday, January 14th 2009, 7:28pm

Was heißt denn da "für den Preis"? Jetzt meinst du wohl auch noch das wäre viel Geld für ein Auto, vor allem für en Jahreswagen... ^^
"Gerade" bei "dem" Preis, wenns das doppelte wäre gut ok, aber soo schrecklich viel ist 30k nicht wenn man solche Ansprüche stellt.
Wenn du jetzt nen 1.6er Kleinwagen suchen würdest, ok da wäre es verständlich wenn du sagst bei 20-30k will ich auch unter 40tkm.
Aber du willst unbedingt nen sportlichen Hobel und fängst jetzt schon an Kompromisse zu machen indem du von nem 3er auf nen noch kleineren 1er umsteigst. Merkst du eigentlich was?
Vor allem ob du 30k für nen Jahreswagen oder 25k + 5k fällige Wartung ausgibst ist doch wohl gehoppst wie gesprungen.

Bevor der Eindruck entsteht ich wäre beleidgt weil du meine Ratschläge nicht annimmst, darum geht es nicht. Es geht um deine Wünsche die du selbst geäußert hast. Du stehst dir selbst im Weg, das ist alles ^^

Wie gesagt, mach was du meinst, aber lies dir deine eigenen Posts nochma durch, was du auf Grund von Aberglaube vorhast wird nach deinen Vorgaben die reinste Kompromisskarre. Aber du musst ja damit glücklich werden. :P

This post has been edited 1 times, last edit by "deeptera" (Jan 14th 2009, 7:30pm)

Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Wednesday, January 14th 2009, 7:54pm

Was heißt denn da "für den Preis"? Jetzt meinst du wohl auch noch das wäre viel Geld für ein Auto, vor allem für en Jahreswagen... ^^
"Gerade" bei "dem" Preis, wenns das doppelte wäre gut ok, aber soo schrecklich viel ist 30k nicht wenn man solche Ansprüche stellt.
Wenn du jetzt nen 1.6er Kleinwagen suchen würdest, ok da wäre es verständlich wenn du sagst bei 20-30k will ich auch unter 40tkm.
Aber du willst unbedingt nen sportlichen Hobel und fängst jetzt schon an Kompromisse zu machen indem du von nem 3er auf nen noch kleineren 1er umsteigst. Merkst du eigentlich was?
Vor allem ob du 30k für nen Jahreswagen oder 25k + 5k fällige Wartung ausgibst ist doch wohl gehoppst wie gesprungen.

Bevor der Eindruck entsteht ich wäre beleidgt weil du meine Ratschläge nicht annimmst, darum geht es nicht. Es geht um deine Wünsche die du selbst geäußert hast. Du stehst dir selbst im Weg, das ist alles ^^

Wie gesagt, mach was du meinst, aber lies dir deine eigenen Posts nochma durch, was du auf Grund von Aberglaube vorhast wird nach deinen Vorgaben die reinste Kompromisskarre. Aber du musst ja damit glücklich werden. :P

Ist auch nicht böse gemeint bin ja dankbar für die vielen Tipps hier
Nur sein wir doch mal ehrlich 30kEur das waren mal 60kDM und das war schon eine sehr gehobene Fahrzeugklasse
Ich finde 100000km Laufleistung für ein Fahrzeug für 30kEur einfach zuviel immerhin habe ich meinen etzigen Wagen für deutlich weniger und nur mit 68tkm gekauft.
Ich weiß ich stelle recht hohe Ansprüche nur bi ich schon der Meinung dafür etwas adequates zu finden gerade in der jetzigen zeit wo es den Autoherrstellern und Autohäusern schlecht geht.
Immerhin bekomme ich für dieses Geld schon eine NEUEN Chrysler C300 mit 3L Dieselmotorisierung in Vollausstattung und das ist ein Fahrzeug was auf dem Niveau eines 5er BMW rangiert.

This post has been edited 1 times, last edit by "Heimwerkerking" (Jan 14th 2009, 7:57pm)

Zitat von »454-bigblock«


Treffender hätte man es nicht schreiben können!
Du bist halt doch der King. Ich kröne Dich hiermit für den Post des Tages.

Wednesday, January 14th 2009, 10:32pm

@ deeptera: da kommt sich wohl wer toll vor wenn er hier bissel auf dicke hise machen kann... :thumbup:


30.000 Euro sind viel Geld. Auch für ein Auto... scheint eher so als würden einigen Leuten hier langsam die Relationen etwas aus den Augen verlieren...


Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Wednesday, January 14th 2009, 10:54pm

dann kauf nen 300c :D

geiler cruiser und nen ami mit w210 technik.

mit dem schiff vermisst man keinen sportwagen
Life´s too short to drive bad cars.

Wednesday, January 14th 2009, 10:58pm

hey... der W210 ist en Prima auto...

hatten den 290 TurboDiesel inner familie... arbeitstier sag ich nur... hat bei 375.000 km aber dann doch den geist aufgegeben... wurde durch den 320er ersetzt... pöse... und definitiv größer wie der nachfolger...

Allerdings: inner stadtparken ist schon mit dem W210 ned so der hit... denke mit dem Crysler wird das sicher auch ned besser sein...

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!

Wednesday, January 14th 2009, 11:10pm

hey... der W210 ist en Prima auto...

hatten den 290 TurboDiesel inner familie... arbeitstier sag ich nur... hat bei 375.000 km aber dann doch den geist aufgegeben... wurde durch den 320er ersetzt... pöse... und definitiv größer wie der nachfolger...

Allerdings: inner stadtparken ist schon mit dem W210 ned so der hit... denke mit dem Crysler wird das sicher auch ned besser sein...

Man In Blue

Den C300 bin ich mal Probe gefahren und ich kann nur sagen ohne Einparkhilfe ist man echt verloren. Der Wagen ist von den Abmessungen her größer als der Mercedes Vito meiner Eltern. Ist ja ein schickes Auto aber das ist wirklich was zum dahin gleiten. Der 3L Diesel ist zwar nicht gerade schwach motorisiert aber für das Dickschiff echt zu wenig und Automatik werde ich mich nie wirklich mit anfreunden können.

Zitat von »454-bigblock«


Treffender hätte man es nicht schreiben können!
Du bist halt doch der King. Ich kröne Dich hiermit für den Post des Tages.

deeptera

Senior Member

Wednesday, January 14th 2009, 11:34pm

@ deeptera: da kommt sich wohl wer toll vor wenn er hier bissel auf dicke hise machen kann... :thumbup:
30.000 Euro sind viel Geld. Auch für ein Auto...

Lese bildet, auch dich mein Freund. Ich habe extra gesagt, dass es für seine Ansprüche nicht wirklich viel ist und nicht grundsätzlich.

scheint eher so als würden einigen Leuten hier langsam die Relationen etwas aus den Augen verlieren...

Ja und natürlich ist es genau der, der dafür plädiert selbst mit 30k immernoch zu schauen wo man beim Kauf sparen kann ohne auf die Ansprüche zu verzichten... da hat man echt ganz schon die Relationen aus den Augen verloren wenn man von 30k nicht gleich große Augen bekommt und trotz des ganze schrecklich vielen Geldes nen älteren gebrauchten kaufen würde...

Man man, denk doch wenigstens erst mal bevor du über wen herziehst... Nicht dass es mich wundert von dir statt von Heimwerkerking für halbgelesen Posts angemacht zu werden, aber wenn es schon sein muss, kannst dus nicht wenigsten so gestalten, dass es nicht so widersprüchlich ist? Ich mein ich rate ihm was älteres zu kaufen um mehr Austattung haben zu können und eventuell was zu sparen und trotzdem ein Auto nach seinen Vorstellungen zu bekommen und ich fahre selber nen alten Karren der nicht mal in der Nähe vom 5-stelligen €-Bereich liegt und du kommst mir mit Relationen verloren und dicke Hose? *grml* *bösedreinschau* ^^
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Wednesday, January 14th 2009, 11:55pm

sorry... schlechte laune... war nicht fair von mir...

im prinziep hab ich vorhergehend ähnliches geraten...

trozdem halte ich 30.000 euros für ein Auto für ne hohe summe... oder arg viel Geld... Wenn ich jemals so viel Kohle fürn Auto ausgeben täte hätte ich ebenfalls meine ansprüche.

wurscht...

@ Heimwerkerking:

Das (meiner meinung nach) definitiv bestaussehendste Auto das man derzeut für Geld kaufen kann...
260 PS Motor mit Allrad Antrieb so wie sehr guter ausstattung...
Tageszulassung (10 km gelaufen... volle hersteller garantie)
http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=bpli1woeaqdx

Den oder den als Sportswagon wäre wohl das was ICH mir kaufen täte...

und ich denke es erfüllt deine ansprüche:
1. Sportlich - gibt es überhaupt einen Limosienenhersteller mit sportlicherem Image?
2. Leistung - 260 PS... sind wirklich ne Menge holz für ein Auto in der 3er BMW bzw. Cklassen Klasse...
3. Autobahntauglichkeit - Alfas sind definitiv "a nice place 2 be"... und mit Automatik und Tempomat ist Autobahn eh ne bequeme sachen... apropros bequem: in den Alfa ledersitzen, sitzt man gut...
4. Preis: sowohl in der anschaffung wie im unterhalt ist der 159 fürs gebotene (und vor allem für den Motor!) ja doch ziemlich attraktiv... der verbauch angemessen... nur beim wertverlust... ists ned ganz so rosig...

oder kurz: KAUF DIESES AUTO :D

Man In Blue
A sinking ship is still a ship!